Funktionsinvaliditätsversicherung

Angeboten werden diese Alternativen derzeit unter anderem von der Axa (Kombi-Rente), der Janitos (Multi-Rente) und der Barmenia Versicherung (Opti5Rente). Die Bausteine dieser Renten setzen sich aus folgenden Komponenten zusammen:

  1. Unfallrente,
  2. Pflegezusatzversicherung,
  3. schwere Krankheitenvorsorge/ (Axa/Janitos/ Barmenia: Organkonzept) und
  4. Grundfähigkeitsversicherung.

Diese Versicherungen kombinieren daher mehrere Alternativen zur Berufsunfähigkeitsversicherung in einem Produkt. Zwangsläufig stellt sich daher die Frage, wo die Vor- und  Nachteile dieser Produkte im Vergleich zu den einzelnen Komponenten liegen. Mit Hilfe der Versicherungsbedingungen haben wir nachfolgend wesentliche Leistungen, allerdings nicht abschliessend (bitte den genauen Wortlaut in den Bedingungen beachten), vergleichend dargestellt.

Baustein Unfallrente

Statistisch gesehen enden 80 % aller Unfälle mit einem Invaliditätsgrad von unter 20 %.

Die Unfallrenten beginnen erst zu leisten, wenn unfallbedingt ein Invaliditätsgrad von mindestens 50 % erreicht wurde. Von daher empfehlen wir statt einer Unfallrente, eine entsprechend hohe Invaliditätsleistung im Bereich der privaten Unfallversicherung zu vereinbaren. Hier beginnt die Leistungspflicht des Versicherers bereits ab einem Invaliditätsgrad von einem Prozent. Aus unserer Sicht stehen hier Beitrag und Leistung in einem für den Verbraucher günstigerem Verhältnis. Die Unfallrente bei Axa, Barmenia und Janitos decken daher nur den Worst-Case-Fall ab.

Zu den Versicherungsbedingungen:

Positiv bei der Janitos und Barmenia ist, dass  bei der Bemessung der Minderung der Invalidität eine Kürzung unterbleibt, wenn der Mitwirkungsanteil von bereits vorhandenen Krankheiten oder Gebrechen weniger als 50 % beträgt. Bei Standardbedingungen, wie auch im Konzept der Axa Kombi-Rente, wird eine Kürzung bereits ab einem Mitwirkungsanteil von 25% vorgenommen.

Auch die weiteren Einschlüsse von Janitos und Barmenia gehen weit über das Marktniveau hinaus.

So sind bei der Janitos Unfälle, die durch Herzinfarkte/Schlaganfälle/Bewusstseinsstörungen hervorgerufen werden ebenso wie alkoholbedingte Bewusstseinsstörungen (beim Führen von motorisierten Fahrzeugen bis 1,3 %o) mitversichert. Auf eine Reihe von handelsüblichen Ausschlüssen  verzichtet die Janitos. Beispielsweise  besteht insbesondere Versicherungsschutz für Blutungen aus inneren Organen und Gehirnblutungen, Infektionen, Vergiftungen, Bauch- und Unterleibsbrüche.

Bei der Barmenia sind sowohl alkoholbedingte und auch medikamentöse Bewusstseinsstörungen (beim Führen von motorisierten Fahrzeugen ebenfalls bis zu einem Blutalkoholgehalt von 1,3 %o) mitversichert. Infektionen sind ebenfalls unter bestimmten Voraussetzungen mitversichert. Unfälle durch erhöhte Kraftanstrengungen fallen genauso unter den Schutz wie auch Unfälle in Folge eines Herzinfarktes oder Schlaganfalls (nicht aber Krampfanfälle, wie bei der Janitos). Strahlenschäden sind eingeschränkt mitversichert. Unter den Schutz fallen auch tauchtypische Gesundheitsschädigungen sowie unfreiwillig hervorgerufene Gesundheitsschädigungen durch das allmähliche Einwirken von Gasen und Dämpfen. Berufs- und Gewerbekrankheiten bleiben in diesem Zusammenhang jedoch ausgeschlossen. Letztlich werden hier auch Nahrungsmittelvergiftungen (Ausnahme: Alkoholvergiftung) in den Schutz einbezogen. Für die Folgen von psychischen und nervösen Störungen, die im Anschluss an den Unfall eintreten, werden Leistungen erbracht.

Auch die Bedingungen der Axa Kombi-Rente weichen positiv von Standardbedingungen ab, da dort Vergiftungen durch Gase und Dämpfe, Nahrungsmittelvergiftungen (Ausnahme: Alkoholvergiftungen), Unfälle durch Ersticken und  Erfrieren und tauschtypische Gesundheitsschäden mitversichert sind.

Baustein Pflegeversicherung

Bei Einzelpolicen empfehlen wir grundsätzlich den Abschluss von Pflegetagegeldversicherungen (s. Basisinfo Pflegeversicherung). Zunächst legt man hier die gewünschte Tagegeldhöhe in Pflegestufe 3 fest. In den Pflegestufen 1 und 2 wird dann hiervon ausgehend ein prozentualer Anteil erbracht, teilweise differieren diese Beträge bei stationärer und ambulanter Pflege. Sowohl Multirente als auch Kombi-Rente zahlen die Monatsrente unabhängig von der Pflegestufe. Eine Eingruppierung in Pflegestufe 1 zieht gleich die volle Leistungspflicht nach sich. Maßgebend ist, wie bei guten Pflegezusatzversicherern auch, die Einstufung durch den medizinischen Dienst.  Bei guten Pflegezusatzversicherungen gibt es keine Wartezeiten, bei der Janitos gibt es bei Krebs eine Wartezeit von 6 Monaten, bei MS-Erkrankung sogar von 12 Monaten. Axa und Barmenia verzichten in diesem Baustein auf die Vereinbarung einer Wartezeit.

Baustein Schwere Krankheiten Vorsorge

Hier gibt es einen grundlegenden Unterschied zwischen dem Angebot der Janitos/ Barmenia/Axa und den von Spezialanbietern, wie beispielsweise der Canada Life, Skandia oder der Gothaer. Während bei der Janitos und der Axa „nur“ die vereinbarte Monatsrente im Versicherungsfall gezahlt wird, erhält der Versicherte bei den Spezialanbietern die vorher vereinbarte Versicherungssumme in einem Betrag.

Die versicherten Krankheitsbilder, bei denen die Leistung des Versicherers fällig wird, liegen bei allen Anbietern deutlich unter dem Niveau der drei Spezialanbieter. Ein Vergleich der Bedingungen mittels der Software aus dem Hause Morgen&Morgen (Stand März 2010, Version 7.52a)  zeigt beispielsweise, dass bei der Canada Life 45 und Gothaer 33 Krankheitsbilder versichert sind. Addiert man diese bei Janitos, Barmenia und Axa zusammen, so kommt man dort über 9 nicht hinaus. Krebserkrankungen werden bei der Barmenia in einem gesonderten Abschnitt behandelt.

Im Vergleich zu Janitos fällt hier auf, dass die Ausschlüsse teils etwas positiver formuliert sind (Hautkrebserkrankungen der Stadien 1 und 2 sind bei der Barmenia ausgeschlossen, bei der Janitos hingegen alle Hautkrebserkrankungen, es sei denn, es handelt sich um maligne Melanome mit einer Tumordicke von mehr als 1,5 mm nach Breslow oder Clark Level 3). Dafür wird bei der Barmenia bei einer Krebserkrankung die Leistungsdauer entsprechend des Krebsstadiums (z.B. Stadium/Grad 1 max. für 6 Monate, bei Stadium/Grad 4 maximal für 60 Monate) zeitlich begrenzt.

Baustein Verlust von Grundfähigkeiten

Wir haben die Funktionsinvalidiätsversicherungen mit der Grundfähigkeitsversicherung der Canada Life verglichen. Die vereinbarte Monatsrente wird bei beiden Anbietern beim Verlust der Orientierungsfähigkeit, des Sprech- und des Sehvermögens fällig. Janitos, Barmenia und Axa leisten darüber hinaus bei Verlust des Hörvermögens (Taubheit), die Canada Life hingegen, wenn die Hände nicht mehr zu gebrauchen sind (Definition Canada Life: Die versicherte Person ist weder mit der linken noch mit der rechten Hand fähig, einen Schreibstift zu benutzen und eine Tastatur zu bedienen).

Sicherlich ist der Schutz bei Spezialanbietern, wie etwa bei der Canada Life, grundsätzlich etwas verbraucherfreundlicher definiert wie bei der Janitos, Barmenia oder Axa.  Dies sollen die beiden nachfolgenden Beispiele verdeutlichen.

1. Verlust der Sehfähigkeit

Definition der Canada Life:

Die versicherte Person kann auf beiden Augen nicht sehen. Das heißt, die Restsehfähigkeit je Auge darf nicht mehr als 2/50 der normalen Sehfähigkeit betragen.

Definition der Janitos und Barmenia:

Blindheit im Sinne der Grundfähigkeiten ist eine klinisch nachgewiesene, irreversible und nicht
therapierbare Reduzierung der Sehfähigkeit entsprechend der nachfolgenden Definition:

Die Sehschärfe auf dem besseren Auge beträgt unter Zuhilfenahme von Hilfsmitteln

a) nicht mehr als 1/50, oder

b) nicht mehr als 1/35, wenn das Gesichtsfeld dieses Auges bis auf 30 Grad oder weiter eingeschränkt
ist, oder

c) nicht mehr als 1/20, wenn das Gesichtsfeld dieses Auges bis auf 15 Grad oder weiter eingeschränkt
ist, oder

d) nicht mehr als 1/10, wenn das Gesichtsfeld dieses Auges bis auf 10 Grad oder weiter eingeschränkt
ist, oder

e) mehr als 1/10 bis zur vollen Sehschärfe, wenn das Gesichtsfeld dieses Auges bis auf 5 Grad
oder weiter eingeschränkt ist.

Ein Rentenanspruch ergibt sich nur, wenn nach allgemeiner medizinischer Meinung die Sehschärfe
oder das Sehfeld durch Hilfsmittel, Implantate oder andere therapeutische Maßnahmen nicht derart verbessert werden kann, so dass eine Blindheit im Sinne dieser Leistungsbeschreibung nicht mehr besteht.

2. Verlust des Hörvermögens (Taubheit)

Definition der Canada Life:

Die versicherte Person kann nicht hören. Das heißt, sie ist nicht fähig, irgendein Geräusch wahrzunehmen.

Definition Janitos und Barmenia:

Ein Rentenanspruch liegt vor, sobald die betreffende Person, basierend auf folgender Definition, auf beiden Seiten (Ohren) vollständig ertaubt ist: Irreversibler und nicht therapierbarer Verlust der Hörfähigkeit für alle Schallreize unterhalb von 90 Dezibel. Es besteht kein Rentenanspruch, wenn nach allgemeiner medizinischer Meinung die Hörfähigkeit durch ein Hörgerät, Implantat oder anderes Hilfsmittel oder durch therapeutische Maßnahmen derart verbessert werden kann, dass auch Schallreize unterhalb von 90 Dezibel gehört werden können.

Allgemein Kriterien

Vertragsende

Wie eingangs bereits beschrieben, kann der Vertrag bei der Axa nur bis zum Endalter 65 abgeschlossen werden, bei Janitos und Barmenia auch lebenslang, was insbesondere für den Bereich der Pflegezusatzversicherung wichtig sein kann.

Beitragsdynamik

Eine Beitragsdynamik, d.h. eine Anpassungsmöglichkeit des Schutzes vor Eintritt des Versicherungsfalls, kann bei der Janitos vereinbart werden. Wahlweise kann eine Anpassung um 3% oder 5% erfolgen (maximal bis 3.000 € Monatsrente). Bei der Barmenia kann eine Anpassung um 5% pro Jahr vereinbart werden.

Leistungsdynamik

Hier geht es um die Frage, ob und inwieweit mit dem Versicherer vereinbart werden kann, in welchem Umfang er eine vereinbarte Rente nach Eintritt des Versicherungsfalls erhöhen muss. Bei der Janitos und Barmenia kann eine Leistungsdynamik von 1,5% vereinbart werden, bei der Axa ist obligatorisch eine 1,5% Leistungsdynamik mitversichert.

Nachversicherungsrecht

Bei der Janitos und auch bei der Barmenia kann, sofern die Person nicht älter als 40 Jahre ist, unter bestimmten Voraussetzungen (z.B. Heirat, Geburt eines Kindes, Scheidung)  einmalig, ohne erneute Risikoprüfung, die versicherte monatliche Rente erhöht werden, sofern diese Erhöhung nicht mehr als 25 % (maximal 500 €) der bislang versicherten monatlichen Rente beträgt (Erhöhungsgarantie).

Bei der Axa gibt es eine solche Option nicht.

Wartezeit

Bei der Barmenia gibt es eine generelle sechsmonatige Wartezeit für die Organ- (inkl. Krebsrente) und Grundfähigkeitsrente. Für Leistungsansprüche aufgrund von Multiple Sklerose erhöht sich die Wartezeit auf 12 Monate.

Bei der Janitos gilt eine Wartezeit von sechs Monaten bei Krebs und von 12 Monaten bei Multiple Sklerose. Sie gelten allerdings auch für den Baustein Pflegerente. Die Wartezeit bei der Janitos gilt allerdings nicht bei Unfällen.

Bei der Axa gibt es eine solche Wartezeit im Bereich der Pflegerente nicht. Allerdings besteht für Krankheiten, die zur Erbringung von Leistungen aus dem Organkonzept und aufgrund des Verlusts von Grundfähigkeiten
führen, eine Wartefrist von sechs Monaten ab dem im Versicherungsschein dokumentierten Vertragsbeginn.

Kündigungsrecht

Während die Axa ihr ordentliches Kündigungsrecht beibehält, verzichten die Janitos und die Barmenia darauf.

Sonstige Leistungen

Bei der Janitos kann wahlweise eine Kapitalsofort-Leistung  bei einer schweren Operation mitversichert werden. Allerdings ist diese an bestimmte Bedingungen geknüpft und daher ist nicht jede OP versichert. Der Versicherungsschutz für Kapitalsofort-Leistungen tritt zu dem Zeitpunkt außer Kraft, zu dem der versicherten Person bereits ein rechtmäßiger Anspruch auf eine monatliche Rente aus den vier Leistungsarten der Multi-Renten Versicherung zusteht. Ein Einschluss auf dem unserer Ansicht nach verzichtet werden kann.

Bei der Axa ist eine unfallbedingte  Kurkostenbeihilfe von 1.000 €  standardmäßig mitversichert. Assistance-Leistungen sind bis zu 25.000 € mitversichert. Assistance-Leistungen sind zusätzliche Serviceleistungen des Versicherers. Beispielsweise fallen  Such-, Bergungs- und Rettungseinsätze unter den Schutz.

Eintrittsalter

Während bei der Janitos auch Kinder versichert werden können, kann die Axa Kombi-Rente und Barmenia Opti5Rente nur von Personen im Alter zwischen 18 bis 59 Jahren abgeschlossen werden. Bei der Janitos beträgt das Höchstaufnahmealter ebenfalls 59 Jahre.

Antragsfragen

Die Gesundheitsfragen der Anbieter sind im Vergleich zu den meisten Antragsfragen der privaten Unfallversicherer umfassender, im Vergleich zu einer Berufsunfähigkeitsversicherung kann allerdings schon von einer deutlichen Vereinfachung ausgegangen werden.  Im Bereich der Pflegezusatz-, Grundfähigkeits- und Schwere Krankheiten-Versicherung sind die Antragsfragen der einzelnen Anbieter völlig unterschiedlich. Ein abschließender Vergleich kann hier nicht vorgenommen werden und ist im Einzelfall zu prüfen.

Janitos und Barmenia

Sowohl Janitos, als auch die Barmenia fragen nach der Anzahl Unfälle mit stationärer Behandlung (> 24 Std.) in den letzten 5 Jahren. Janitos fragt, ob ein Grad der Behinderung (GdB) nach Schwerbehindertenrecht besteht. Barmenia, ob Invalidität oder eine Schwerbehinderung vorliegt.

Die wohl wichtigsten Fragen sind, ob Krankheiten, Beschwerden oder Gesundheitsstörungen,

  1. welche aktuell untersucht, beraten oder behandelt werden, bestanden oder bestehen oder
  2. innerhalb der letzten 5 Jahre eine Behandlungsdauer über einen Zeitraum von mehr als 14 Kalendertagen erforderlich machten oder
  3. in den letzten 5 Jahren eine Medikamenteneinnahme über einen Zeitraum von länger als 4 Wochen erforderlich machten.
  4. Außerdem wird gefragt, ob innerhalb der letzten 10 Jahre Krankheiten, Beschwerden oder Gesundheitsstörungen bestanden, die einen Krankenhaus-, Rehabilitations-, Kuraufenthalt oder eine ambulante Operation erforderlich machten.
  5. Größe und Gewicht sind zusätzlich anzugeben. Einige wenige gefährliche Berufs/Hobbys werden nicht versichert. Janitos fragt auch nach Motorradfahren, denn hierfür wird dann später ggf. ein Zuschlag erhoben.

Bei Kindern wird zusätzlich noch nach den Ergebnissen der U-Untersuchung gefragt.

Nun könnte man eigentlich meinen, dass durch die nahezu identischen Fragestellungen und das weitestgehend gleich aufgebaute Softwareprogramm die Risikoprüfung bei den Anbietern identisch verläuft. Nein, so ist es leider nicht. Mit den uns zur Verfügung gestellten EDV-gestützten Beratungsprogrammen dieser Anbieter haben wir einige Testläufe unternommen und sind zu teils völlig unterschiedlichen Annahmen gekommen. Während beispielsweise die Janitos bei einer laufenden Psychotherapie den Schutz ablehnt, würde die Barmenia den Schutz übernehmen, wenn die Ursache auf einen Todesfall eines nahestehenden Angehörigen zurückzuführen ist.

Axa

Axa hingegen fragt, ob es in den letzten 5 Jahren keine behandlungsbedürftigen Unfälle, Operationen, Behandlungen von chronischen Erkrankungen, Empfehlungen zu einer Nachuntersuchung, durchgeführte Nachuntersuchungen oder psychologische Behandlungen gab. Erkrankungen, die zu keiner weiteren Untersuchung, Behandlung oder zu keinen Folgen geführt haben, müssen nicht angegeben werden. Ebenfalls wird abgefragt, ob in den letzten 5 Jahren eine Minderung der Erwerbsfähigkeit und/oder ein Grad der Behinderung vorlag oder vorliegt.

Beitragsbeispiele Funktionsinvalidiätsversicherung

Bei den nachfolgenden Beispielen haben wir eine Monatsrente von 1.500 € zugrunde gelegt. Bei einer privaten Unfallversicherung beträgt die Invaliditätsgrundsumme 150.000 € mit einer Progression von 350 %. Die Versicherungssumme bei der Schweren Kranheitenvorsorge beträgt 100.000  €. Nichtrauchertarife. Ausgewiesen sind die derzeit zu zahlenden Jahresbeiträge.

Janitos lebenslanger Schutz BarmeniaEndalter 67 Axa Endalter 65 PflegetagegeldAnbieter: AllianzTarif: PflegetagegeldBest (PZTB02) Private UnfallAnbieter: NV-Versicherungen,
Tarif NV Maxx
Grundfähigkeitsversicherung Anbieter: Canada Life Schwere Krankheiten Anbieter: Canada Life.Tarif: Lebenslange Laufzeit Schwere Krankheiten Anbieter: GothaerTarif: Perikon (fondsgebundene Risikoversicherung*)
Endalter 67
Kind(6 Jahre)

144,41 €

Kein Angebot

Kein Angebot

66,82 €

91,04 €

kein Angebot bis Endalter 67

 

(nur bis Endalter 55 Jahre und 1.000 € Monatsrente möglich, dann 211,30 €)

360,00 €

382,16 €

Nicht körperlich tätig (kfm. Angestellter): Eintrittsalter 40 Jahre

564,77 €

485,09 €

522,86 €

455,04 €

149,94 €

878,98 €

1.173,86 €

899,88 €

Körperlich tätig (Krankenschwester)Eintrittsalter 40 Jahre
564,77 €
485,09 €
522,86 €
455,04 €

285,60 €

961,16 €
1.173,86 €
899,88 €

* Fondsgebundene Versicherung ist unter Umständen später je nach Wertentwicklung der hinterlegten Fonds ein Guthaben vorhanden.

Quelle: Eigene Berechnungen, Stand April 2013

Achtung, wichtigUnser Rat

Ein wirklicher vollständiger Ersatz für Berufsunfähigkeitsversicherung sind alle Produkte natürlich nicht. Interessant dürften diese Produkte für Personen sein, die keinen oder nur zu schlechten Konditionen einen Berufsunfähigkeitsvertrag  bekommen (vgl. FINANZtest Kommentar zur Axa Kombi-Rente) oder die sich eine Berufsunfähigkeitsversicherung schlichtweg nicht leisten können.

Die Multirente der Janitos und die Opti5Rente der Barmenia sind aus unserer Sicht der Axa Kombi-Rente vorzuziehen, zumal der Schutz lebenslang vereinbart werden kann und die Versicherungsbedingungen im Baustein Unfallrente verbraucherfreundlicher sind. Auch die Regelung zur Nachversicherung und zu den Kündigungsmöglichkeiten sind hier besser geregelt. Außerdem liegt der Beitrag, vor erfolgter Risikoprüfung, unter dem der Axa.

Welcher dieser drei Anbieter zum Zuge kommen könnte, sollte allerdings erst abschließend nach erfolgter Risikovoranfrage bei diesen Anbietern entschieden werden.

Ob nun diese Kombiprodukte einem Einzelabschluss vorzuziehen sind, hängt natürlich von den individuellen Präferenzen ab.

  • Männer, die nur Wert auf eine Unfall- und Pflegefallabsicherung legen, fahren unter Umständen günstiger mit dem Abschluss zweier gesonderter Verträge.
  • Frauen dürften mit den Koppelprodukten Multirente /Opti5Rente oder Kombi-Rente besser fahren.  Betrachtet man das Gesamtpaket, ist insbesondere die Multirente bzw. Opti5Rente, ggf. noch ergänzt um eine Unfallversicherung mit einer Invaliditätsleistung, eine der ersten Alternativen zur Berufsunfähigkeitsversicherung.

Allerdings: Eines der Hauptprobleme, die Absicherung von Personen mit psychischen Vorerkrankungen, wird auch bei der Multirente nur unzureichend gelöst. Wer eine Depression unbehandelt ließ, wird angenommen. Wer jedoch eine Psychotherapie gemacht hat, die gemäß den gestellten Fragen anzeigepflichtig ist, wird meist abgelehnt. Erste Alternative zur Funktionsinvalidiätsversicherung dürfte aus unserer Sicht eine private Unfallversicherung in Kombination mit einer Pflegezusatzversicherung sein.

Anforderung eines Versicherungsvorschlages zur Berufunfähigkeitsversicherung

 

Top