Risikovoranfrage

Risikovoranfrage

Ein Versicherungsantrag, wird zunächst vom Versicherungsunternehmen geprüft. Vorerkrankungen und das Ergebnis der Risikoprüfung (Risikozuschläge, -ausschlüsse, Komplettablehnung) werden dann an eine zentrale Sonderwagnisdatei (HIS), auf die nahezu alle Lebensversicherungsunternehmen Zugriff haben, weitergeleitet.

Sie haben bei einer herkömmlichen Antragsstellung (und auch bei sogenannten Probeanträgen) leider keine Möglichkeit sich dieser Datenweitergabe zu entziehen. Ihnen bliebe zwar die Möglichkeit auf den einzelnen Versicherungsanträgen diese Datenweitergabeklausel zu streichen. Dies hat allerdings unseren Erfahrungen nach zur Folge, dass die Versicherung eine weitere Antragsprüfung schlichtweg ablehnt. Unser Fallbeispiele zur Risikoprüfung zeigen, dass das Annahmeverhalten der Versicherungsunternehmen völlig unterschiedlich ist.

Einziger Ausweg: Eine sogenannte anonymisierte Risikovoranfrage stellen.

Und das funktioniert so:
1. Schritt: Bedarf ermitteln

Am Anfang steht die Frage: „Brauche ich überhaupt eine Berufsunfähigkeitsversicherung?“ Mangels ausreichender gesetzlicher Absicherung werden die meisten Erwerbstätigen diese Frage vermutlich mit ja beantworten. Stellen Sie Einnahmen- und Ausgaben auf den Prüfstand und ermitteln Sie ihre bisherigen Ansprüche. Wir geben Ihnen bei der Bedarfsermittlung wichtige Hilfestellung und beraten Sie auch gerne.

2. Schritt: Beitrags- und Leistungsunterschiede beachten

Mit den wichtigsten Parametern einer Berufsunfähigkeitsversicherung sollten Sie sich vorab auseinander gesetzt haben. Sie müssen kein Experte werden, aber wissen, worauf es ankommt. Schließlich ist es vielleicht einmal ein Versicherungsunternehmen, dass Sie ernähren muss. Wir weisen Sie auf wichtige Leistungsunterschiede hin. Selbstverständlich berücksichtigen wir wichtige Leistungsunterschiede bei der Erstellung unserer Versicherungsvergleiche und der Auswahl eines geeigneten Anbieters. Wir bewahren Sie so vor Fallstricken im Kleingedruckten.

3. Schritt: Versicherungsvergleich anfordern

Füllen Sie nun bitte unser Angebotsanforderungsformular aus, damit wir das Risiko entsprechend Ihren Wünschen und Bedürfnissen analysieren können.

4. Schritt: Marktanalyse

Wir senden Ihnen, nachdem wir einen Preis-/Leistungsvergleich mit der Software Morgen&Morgen durchgeführt haben, eine Beitragsanalyse, einen detaillierten Leistungsvergleich sowie die Gesundheitsfragen samt Stammdaten von drei Top-Anbietern zu. Es werden in dem Vergleich natürlich keine Anbieter vorher von uns abgewählt.

5. Schritt: Risikovoranfrage stellen

Sie ergänzen diese Unterlagen und senden uns diese zurück. Sie beschleunigen den weiteren Werdegang, wenn Sie sich parallel in unserem Formularcenter in Ihrem Fall zutreffende Selbstauskünfte zu Vorerkrankungen, gefährlichen Berufen und Sportarten herunterladen, ausfüllen und diese mit den Antragsunterlagen an uns senden. Sollten Sie bereits im Besitz von Attesten bzw. ärztlichen Befundberichten sein, ist es sinnvoll, diese ebenfalls an uns zu senden. Kontaktieren Sie Ihre Ärzte / Heilbehandler und ihre Krankenversicherung und lassen Sie sich von denen Auszüge bzw. Aufstellungen aus der Krankenakte zusenden. Sie erleichtern sich damit das Ausfüllen der Gesundheitsfragen und präzisieren Ihre Angaben. 

6. Schritt: Vorabprüfung und Weiterleitung

Ihre Unterlagen werden durch uns vorab geprüft. Sollten wir bestimmte Angaben benötigen werden wir Sie kontaktieren. Ggf. werden wir weitere Daten durch Schwärzen anonymisieren. Gesundheitsfragen und ggf. Selbstauskünfte / ärztliche Befundberichte und Atteste werden von uns mit dem Zusatzhinweis, dass es sich zunächst um eine Risikovoranfrage handelt, an die ausgewählten Versicherungsunternehmen weitergeleitet.

Gegebenenfalls ist eine weitere Prüfung unter Einholung von ärztlichen Attesten/Befundberichten notwendig. Dann kann man dem Versicherer entweder die fehlenden persönlichen Daten weitergeben. Besser aber ist es, wenn Sie diese auf eigene Kosten besorgen und an uns weiterleiten. Wir schwärzen dann ggf. wieder einige Angaben, die eine persönliche Identifizierung zulassen würden (z.B. Anschrift) und senden die Unterlagen an den Versicherer.

Möglicherweise empfiehlt es sich, bei weiteren Anbietern Risikovoranfragen zu stellen. Das machen wir insbesondere dann, wenn uns die bis dato vorliegenden Ergebnisse nicht überzeugt haben oder wenn wir mehr Sicherheit für eine Schlussempfehlung bekommen wollen.  

7. Schritt: Auswertung und Schlussempfehlung

Wir sammeln die Ergebnisse der Risikovoranfragen, werten diese aus, besprechen sie mit Ihnen und sprechen eine Schlussempfehlungen aus. Idealerweise haben wir einen geeigneten Anbieter gefunden. Möglicherweise gibt es derzeit kein geeignetes Angebot. Dann sind Alternativen zu prüfen.

8. Schritt: Antrag stellen

Sofern wir ein passendes Angebot gefunden haben,  senden wir Ihnen dann die erforderlichen Antragsunterlagen samt Versicherungsbedingungen und Verbraucherinformationen zu. Sie ergänzen die Unterlagen und senden uns diese wieder zu. Erst nach Abgabe dieser Vertragserklärung müssen Sie auch keine dann neu auftretenden Krankheiten / gesundheitlichen Beeinträchtigungen mehr nachmelden. Wir leiten dann die Antragsunterlagen an den Versicherer weiter.

Wenn Sie die Police des Versicherungsunternehmens in den Händen haben, ist der Vertrag zustande gekommen. 

Bei welchen Versicherungen werden Risikovoranfragen empfohlen und durchgeführt?

Mit Risikovoranfragen arbeiten wir in unserem Hause nicht nur im Bereich der Berufsunfähigkeitsversicherungen. Auch bei Risikolebens-, Erwerbsunfähigkeits-, Pflegezusatz-, Kinderinvaliditäts- und privaten Unfallversicherungen sowie den neuen Funktionsinvaliditätsversicherungen bieten wir Ihnen diesen Service. Sie können so viel besser die Angebote vergleichen. Für den Bereich der privaten Krankenversicherung gilt dies übrigens ebenfalls. Informieren Sie sich hier in unserem Spezialforum unter www.pkvforum24.de.

Was kostet die Durchführung einer Risikovoranfrage?

Kosten und Gebühren werden Ihnen von uns nicht gesondert in Rechnung gestellt.
Als Versicherungsmakler erhalten wir bei Abschluss eines Versicherungsvertrages nach handelsüblichem Gebrauch eine Courtage vom Versicherungsunternehmen. Wichtig: Die Versicherungsprämien ändern sich für Sie aber nicht, da die Gesellschaften anfallende Abschlusskosten in die Prämien von vornherein einrechnen. Wir verdienen also nur dann, wenn wir wirklich gut sind, heißt: Einen für Sie passenden Versicherungsschutz finden und Sie den Vertrag über uns dann auch abschließen.

buforum24 - empfehlung Übrigens: Unser Service wurde von zahlreichen unabhängigen Medien und Institutionen bereits mehrfach empfohlen, so zum Beispiel von den Zeitschriften Finanztest, Ökotest und dem Bund der Versicherten.

 

Top